Radiologie2020-07-15T15:12:15+02:00

Radiologie

Radiologie | Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin
Radiologie | Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin
x  Sekretariat  Claudia Blechschmidt
  Tel. 030 8272 – 2341
  Fax 030 8272 – 29 2341
  E-Mail radiologie@sankt-gertrauden.de

Die Abteilung für Radiologie ist ein wichtiger Schnittpunkt der Fachabteilungen und Bereiche des Sankt Gertrauden-Krankenhauses. Ein langjährig erfahrenes Team von Ärztinnen und Ärzten sowie Assistenzpersonal verbunden mit modernster Technik ist die Voraussetzung, allen Ansprüchen an Diagnostik und Therapie gerecht zu werden.

Dabei steht der kranke Mensch mit seinen Erwartungen und Wünschen, aber auch mit seinen Ängsten, im Mittelpunkt der Arbeit des Teams.

Die Abteilung für Radiologie am Sankt Gertrauden-Krankenhaus in Berlin Wilmersdorf führt jährlich mehr als 32.000 Untersuchungen durch. Diese sind eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Behandlung und Therapie der betroffenen Patientinnen und Patienten. Durch tägliche Röntgenbesprechungen ist eine enge Kooperation mit den Fachabteilungen sichergestellt.

N E W S

Corona: Aktuelle Dokumente und Informationen

28.10.2020 - Generelles Besuchsverbot im SGK 8.7.2020 – Ambulante Therapie wieder geöffnet 2.7.2020 - Aktuelle Besuchsregelungen 30.6.2020 - Wassergeburten wieder möglich

U N S E R  T E A M

Chefarzt Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

Dr. med. Lars Langenick
Chefarzt

Dr. med. Petra Müller Oberärztin Radiologie | Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin

Dr. med. Petra Müller
Oberärztin

Gabriele Nowack Leitende medizinisch-technische Assistentin Radiologie | Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin

Gabriele Nowack
Leitende medizinisch-technische Assistentin

Die Ausstattung

Die Abteilung für Radiologie verfügt über modernste Medizingeräte, um die erforderlichen Untersuchungen durchführen zu können:

  • Magnetresonanztomographie (MRT): 1,5 T mit weiter Öffnung und kurzem Kanal (Gantry)
  • Computertomographie für die Untersuchung aller Organsysteme einschließlich Interventionen
  • digitale Vollfeldmammographie mit Tomosynthese und Stereotaxie-Einheit zur Gewebeentnahme aus der Brust
  • Durchleuchtungsgerät
  • zwei digitale Röntgenarbeitsplätze (Projektionsradiographie)
  • 1 High-End Ultraschallgerät (Sonographiegerät)

Das Leistungsspektrum

Die Abteilung für Radiologie am Sankt Gertrauden-Krankenhaus in Berlin Wilmersdorf arbeitet eng und in interdisziplinärer Arbeit mit den Fachabteilungen des Hauses zusammen, um Patientinnen und Patienten bestmöglich zu unterstützen.

Der Blick in das Innere des Körpers erfolgt dabei mit starken Magnetfeldern. Es können alle Körperregionen – vom Schädel über die Wirbelsäule bis hin zu den Gelenken – untersucht werden.

Insbesondere können Radiologinnen und Radiologen den gesamten Bauchraum, das Herz (Kardio-MRT), die Brustdrüse (Mamma-MRT), arterielle und venöse Gefäße in allen Körperregionen (MR-Angiographie) und die Funktion der Stuhlentleerung (MR-Defäkographie) untersuchen.

In der Computertomographie werden Röntgenstrahlen verwendet, die den Körper durchdringen und innerhalb weniger Sekunden aus hunderten Millimeter bis Submillimeter dünnen Einzelschichten Organsysteme aller Körperregionen dosissparend sichtbar machen. Eine umfangreiche Nachbearbeitungssoftware mit sekundären 3-D Rekonstruktionen hilft bei der genauen Befundung.

Wie mit dem MRT, ist mittels der Computertomographie das gesamte diagnostische Spektrum vom Kopf bis zu den Füßen möglich. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der Gefäßdarstellung des Bauchraumes und der oberen und unteren Extremitäten zur präoperativen Planung von Gefäßoperationen und Interventionen, bis hin zur Implantation einer Prothese in die Hauptschlagader (Aortenstent).

Mit dieser hochauflösenden digitalen Bildgebung der Brustdrüse und der zusätzlichen Tomosynthese wird die Brustdrüse in Millimeter dicke Einzelschichten aufgearbeitet, um krankhafte Befunde überlagerungsfrei sichtbar zu machen, die sonst dem Nachweis entgehen würden.

Hier werden mit bewegten Röntgenbildern morphologische wie auch funktionelle Störungen in folgenden Bereichen untersucht:

  • oberer Speiseweg beim Schluckakt
  • Speiseröhre
  • Magen
  • Dickdarm
  • Spinalkanal (Myelographien)
  • Gefäße (Venen und Arterien)
  • Fisteln
  • und durch die Gastroenterologen endoskopische Gallengangsdarstellungen

Hierbei handelt es sich um die konventionelle 2D-Röntgendarstellung von Lunge, Bauchraum und dem gesamten Skelett.

Die Untersuchung erfolgt hier zur Beurteilung des Bauchraumes, der Gelenke und der Gefäße (farbkodierte Dopplersonographie) mit hochfrequenten Schallwellen.

Dazu gehören:

  • Entnahmen von Gewebeproben (Biopsien)
  • Ableitungen von Eiter und Flüssigkeiten durch dünne Schläuche (Drainagen)
  • Schmerztherapien wie periradikuläre Therapien
  • Facettenblockaden und ISG-Infiltrationen
  • paravertebrale Sympathikolysen
  • Gewebeentnahmen aus der Brust (stereotaktische Vakuumbiopsien)

Kooperationen

Die Abteilung für Radiologie ist ein Partner des Gefäßzentrums Sankt Gertrauden, des Brustzentrum-City und des EndoProthetikZentrums am Sankt Gertrauden-Krankenhaus.

Zudem kooperiert die Einrichtung mit der Mammographie-Screening-Einheit 4 in Berlin-Steglitz.

Kontakt

Team Radiologie | Sankt Gertrauden-Krankenhaus Berlin

Chefarzt Dr. med. Lars Langenick

Termine nach Rücksprache

Weitere Informationen und Dokumente finden Sie in unserem Download-Bereich.

Nach oben